Abwasserkanäle werden untersucht

abwasserbeseitigung.jpg

Die Abwasserkanäle müssen in regelmäßigen Abständen auf Schäden untersucht werden. Dazu werden die Kanäle mit einer kleinen Kamera, die auf einem mobilen Roboter installiert ist, befahren und gefilmt. Um mögliche Schäden auch gut erkennen zu können, müssen die Kanäle vorher gereinigt und von Verkrustungen und Ablagerungen befreit werden. Hierzu wird mit einem großen Spülfahrzeug ein Schlauch in den Kanal eingezogen und dieser mit Hochdruck gereinigt. Hierbei kann es vorkommen, dass diese Reinigungsgeräusche auch noch in der Entwässerungsanlage auf dem privaten Grundstück und somit auch im Haus zu hören sind. In besonderen Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass die Geruchsverschlüsse (Siphon) in den Häusern durch einen Unterdruck leer gesaugt werden und Gerüche aus dem Kanal im Haus wahrnehmbar sind. Sollte dies vorkommen, bitte einfach die Siphons wieder mit Wasser füllen und der Geruchsverschluss ist wieder hergestellt. Die Arbeiten an den Kanälen beginnen schon am Mittwoch, 4. Dezember 2019 und werden einige Monate in Anspruch nehmen. Zwischen dem 21. Dezember 2019 und dem 15. Januar 2020 werden keine Arbeiten durchgeführt. Betroffen ist in Heideck der (Berg-)Bereich zwischen der Allee- und Liebenstädter Straße und der Laffenauer Straße nördlich der Kleinen Roth. Danach geht es im Ortsteil Seiboldsmühle weiter.Dieser Ortsteil wird ebenfalls komplett kamerabefahren. Die Stadt Heideck bittet um Verständnis für etwaige Unannehmlichkeiten.